Marktplatz mit Händel-Denkmal

Feierstunde auf dem Marktplatz

Weit sichtbare Markenzeichen des halleschen Markplatzes sind die vier Türme der Marktkirche und der freistehende Rote Turm mit seinem beeindruckenden Glockenspiel. In der Mitte des Marktplatzes steht das Denkmal des berühmtesten Sohnes der Stadt, Georg Friedrich Händel.

Das Händel-Denkmal wurde 1859, anlässlich der Feierlichkeiten zum 100. Todestag Georg Friedrich Händels, eingeweiht. Der Aufruf zur Errichtung des Händel-Denkmals kam, auf Initiative Ludwig Wucherers, von dem 1855 gegründeten Komitee zur Vorbereitung des 100. Todestages des Komponisten. Auch in England fand der Aufruf breite Unterstützung, und das englische Händel-Komitee unter dem Patronat Königin Victorias sammelte den Betrag von 2.500 Reichsthalern (ca. 10 Prozent der Bausumme).

Mit der Feierstunde am Händel-Denkmal werden am ersten Tag die Händel-Festspiele Halle für Besucher und Gäste aus aller Welt feierlich mit einem Konzert eröffnet. Auch Sie sind herzlich eingeladen.

Marktplatz
06108 Halle (Saale)