Sonntag, 09. Juni 2019 11:00 Franckesche Stiftungen

Frauengeschichten in den Opern Händels und Porporas

Guiseppine Bridelli

Solistin: Giuseppina Bridelli (Mezzosopran)
Musikalische Leitung: Franck-Emmanuel Comte
Le Concert de l’Hostel Dieu
Kooperation mit dem London Handel Festival

Tickets:
35, 25 

Führung vor dem Konzert: Schulstadt von europäischem Rang (Führung dt./engl.) | 10.00 Uhr | Franckesche Stiftungen, Historisches Waisenhaus | Veranstalter: Franckesche Stiftungen | Tickets: Besucher mit Konzertkarte haben freien Eintritt, nur 2,00 € Führungszuschlag im Infozentrum im Francke-Wohnhaus (Dauer ca. 40 Minuten)

Frauen in der Barockoper agierten freier und selbstständiger als deren reale Pendants. Dies lag nicht zuletzt an den Kastraten. Denn eben weil die Kastraten die Rolle des männlichen Helden übernahmen und über eine hohe Stimme verfügten, suggerierten ihre Liebes-Duette mit den großen Operndiven ihrer Zeit eine Utopie – die Utopie der Gleichheit von Mann und Frau und von einer gegenseitigen Anziehungskraft, die nicht auf Unterwerfung beruht.

Über diese Frauengeschichten erzählt musikalisch die mehrfach mit Preisen, wie dem AsLiCo, ausgezeichnete Mezzosopranistin Giuseppina Bridelli. Trotz ihrer noch jungen Karriere hat sie mit vielen namhaften Musikern zusammengearbeitet. Darunter gehören Zubin Mehta, Rolando Villazón und Experten der Alten Musik wie Diego Fasolis, Ottavio Dantone und Christina Pluhar. In Halle wird sie vom Concert de l’Hostel Dieu begleitet, dessen selbst bekundete Stärke es ist, den Reichtum und die Vielfalt der Barockmusik in unsere Zeit zu transformieren.