Sonntag, 02. Juni 2019 19:00 Georg-Friedrich-Händel HALLE

A Fine Lady: Kitty Clive – Händels Muse im Drury Lane

Musik von G. F. Händel, W. Boyce u. a.

Christina Pluhar

Musikalische Leitung: Christina Pluhar (Theorbe)
Solisten: Céline Scheen (Sopran), Giuseppina Bridelli (Mezzosopran)
L'Arpeggiata

Tickets:
55, 40, 30, 25, 20  

Mit freundlicher Unterstützung der Halleschen Wohnungsgesellschaft mbH

Konzerteinführung: Dr. Erik Dremel, Theologische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg | 18.00 Uhr | Händel-Haus, Glashalle | Eintritt frei – freie Platzwahl (Dauer ca. 30 Minuten)

Sie war zu Händels Zeiten der schillernde Schauspielstar am Londoner Theaterhimmel: Kitty Clive. Als Darstellerin bejubelt, wurde sie nicht zuletzt berühmt durch ihren Gesang. Kein Londoner Komponist war sich zu schade, eigens für sie Lieder zu schreiben: Thomas Arne, William Boyce, aber auch Georg Friedrich Händel sind die Komponisten – und Kitty Clive war deren Muse. Auch wenn zahlreiche Abbildungen überliefert sind, das Phänomen Kitty Clive wird nur noch mit Hilfe dieser Musik lebendig - jener „Fine Lady“, die Händels Muse am Drury Lane Theatre war.
Dieses Porträt wird von keinen Geringeren als dem mit Preisen überschütteten Ensemble L’Arpegiatta und seiner charismatischen Leiterin Christina Pluhar umgesetzt. Bei ihrem letzten Auftritt bei den Händel-Festspielen 2016 mit „Handel goes wild“ tobte das Publikum in der Georg-Friedrich-Händel Halle vor lauter Begeisterung. Nun werden sie ihr neues Projekt erstmals präsentieren und man darf sicher sein, dass sie erneut ihr Publikum in den Bann ziehen werden.