Samstag, 26. Mai 2018 19:00 Georg-Friedrich-Händel HALLE

Festkonzert mit Joyce DiDonato

In Krieg und Frieden – Harmonie durch Musik

Joyce DiDonato

Musik von H. Purcell, N. Jommelli, C. Gesualdo, A. Pärt, G. F. Händel u.a.
Musikalische Leitung: Maxim Emelyanychev (Cembalo)
Solistin: Joyce DiDonato (Mezzosopran)
Choreografie und Tanz: Manuel Palazzo
Konzept und Regie: Ralf Pleger
Lichtdesign: Henning Blum
Videodesign: Yousef Iskandar
Kostüme: Vivienne Westwood
Il Pomo d’oro

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Tickets:
55, 40, 30, 25, 20 

„Egal in welcher Lage, bei welchen Sprüngen, in welcher Geschwindigkeit und Lautstärke: Die Sängerin macht ihre Stimme zu einem edlen Instrument, an dessen Wohlklang man sich nicht satt hören kann.“ (Fono Forum, Dezember 2016) Seit vielen Jahren ist Joyce DiDonato eine der erfolgreichsten Sängerinnen unserer Zeit. Die mehrfache ECHO Klassik-Preisträgerin ist nicht nur regelmäßig an den großen Opernhäusern von New York bis London zu Gast, sondern setzt auch mit ihren Konzertprogrammen außergewöhnliche Akzente: In Roben der britischen Punkqueen Vivienne Westwood singt sie mit emotionaler Kraft von Krieg und Frieden, beleuchtet mit Hilfe der barocken Werke die beiden Seiten der menschlichen Seele, die wir alle in uns haben. Begleitet wird die US-Amerikanerin vom Barockensemble Il Pomo d’oro unter der Leitung von Maxim Emelyanychev, dessen Konzert „Carnevale 1729“ im vergangenen Jahr noch in bester Erinnerung sein dürfte. Im Rahmen des Konzertes wird Joyce DiDonato der Händel-Preis der Stadt Halle (Saale), vergeben durch die Stiftung Händel-Haus, überreicht. Der Preis ist ein undotierter Ehrenpreis.

Joyce DiDonato dankt der Stiftung The Pure Land für ihre großzügige Unterstützung. Ihr Dank gilt darüber hinaus der Five Arts Foundation auf Empfehlung von Helen Berggruen, Susan und John Singer, Helen und Peter Bing, der Howard and Sarah D. Solomon Foundation sowie Marnie und Kern Wildenthal.

Il Pomo d’oro
Violine I Zefira Valova, Edson Scheid, Fotini Vovoni, Anna Melkonyan
Violine II Alfia Bakieva, Daniela Nuzzoli, Anna Fusek, Maya Kadish
Viola Giulio D’Alessio
Viola da gamba Johanna Rose
Violoncello Ludovico Minasi, Cristina Vidoni
Kontrabass Davide Nava
Laute Simone Vallerotonda
Oboe Roberto De Franceschi
Fagott Katrin Lazar
Flöte Anna Fusek (Solo), Roberto De Franceschi, Katrin Lazar