Sonntag, 02. Juni 2019 16:00 Händel-Haus

Ein persisch-barockes Crossover

Jean Rondeau

Jasmin Toccata: Jean Rondeau (Cembalo),  Keyvan Chemirani (Zarb/Tombak, Santur), Thomas Dunford (Laute)                         
In Kooperation mit den Dresdner Musikfestspielen

 

Tickets:
25 

Der französische Cembalist Jean Rondeau gehört zu den großen Entdeckungen der Alten-Musik-Szene. Mit gerade einmal 21 Jahren war er einer der jüngsten Gewinner des internationalen Cembalo-Wettbewerbs des Musica Antiqua Festivals 2012 in Brügge. Seither macht der virtuose Tastenkünstler par excellence eine fantastische internationale Karriere. Mit dem ebenfalls gefeierten Lautenisten Thomas Dunford sowie dem Percussionisten Keyvan Chemirani hat Rondeau das Trio-Projekt Jasmin Toccata ins Leben gerufen, in dem barocke und persische Rhythmen und Klänge zu einem aufregend neuen Klangkosmos verschmelzen. Mit ungeheurer Energie erwecken sie die viel zu selten aufgeführten Werke zu neuem Leben.