Montag, 04. Juni 2018 19:00 Händel-Haus

Corona Aurea. Myths of light

Musik von G. F. Händel, M. Locke, A. Jarzębski, S. Scheidt, E. de Valderrábano

Concerto Foscari

Musik von G. F. Händel, M. Locke, A. Jarzębski, S. Scheidt, E. de Valderrábano sowie Kompositionen aus dem Bezugsrahmen der jüdischen Mystik in Safed (Galiläa)
Concerto Foscari: Paweł Miczka (Violine), Alon Portal (Viola da gamba, Oud), Claudius Kamp (Dulzian, Blockflöte), Alon Sariel (Historische Zupfinstrumente)

Händel-Haus, Kammermusiksaal

Tickets:
30 

Concerto Foscari vereint junge, international agierende Musiker mit hoher Affinität zur Barockmusik mit dem Wunsch, generationsübergreifend Menschen für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts und das Konzerterlebnis zu begeistern. Zur Aufführung kommt eine abwechslungsreiche Mischung überwiegend selten zu hörender oder in Vergessenheit geratener Werke, gespielt auf Originalklang-Instrumenten. Werke von Händel, Locke oder Jarzębski treffen auf Kompositionen aus dem Bezugsrahmen der jüdischen Mystik in Safed (Galiläa), die einen Bogen zu den Herkunfts- und Wirkungsstätten der Autoren der „Kabbala Denudata“ spannt.