Dienstag, 29. Mai 2018 19:30 Dom zu Halle

Chandos Concert

HWV 281 - Werke von G. F. Händel

Musikalische Leitung: Adrian Butterfield
Solisten: Grace Davidson (Sopran), Charles Daniels (Tenor), Nicholas Mulroy (Tenor), Benedict Hymnas (Tenor), Edward Grint (Bass)
London Handel Orchestra
Erstaufführung des Chandos Te Deum nach der Hallischen Händel-Ausgabe

Tickets:
45, 35, 20 

Auf Einladung von James Brydges, Earl of Carnavon, des späteren Duke of Chandos und wichtigster Gönner des Komponisten, hielt sich Händel von 1717 bis 1719 in Cannons auf. Auf dem Landsitz Cannons nahe London unterhielt er eine eigene Kapelle und versammelte eine Reihe Künstler. Hier komponierte Händel einige sehr bemerkenswerte Werke, die im Konzert erklingen werden. Darunter das äußerst selten zu hörende Chandos Te Deum HWV 281. Dieses zu Unrecht fast vergessene Werk ist gerade in der Hallischen HändelAusgabe erschienen. Als ausgewiesene Händel-Spezialisten sind das London Handel Orchestra unter der Leitung von Adrian Butterfield die erste Wahl für dieses anspruchsvolle Repertoire und entführt Sie musikalisch in die Welt des englischen Hochadels auf Cannons.

London Handel Orchestra
Trompete Stephen Keavy
Oboe, Blockflöte James Eastaway
Blockflöte Rachel Brown
Violine Oliver Webber
Violine Kathryn Parry
Violoncello Katherine Sharman
Kontrabass Peter Buckoke
Fagott Nathaniel Harrison
Orgel Alistair Ross