Sonntag, 09. Juni 2019 19:30 Konzerthalle Ulrichskirche

Arbace

Pasticcio von L. Vinci und G. F. Händel (Konzertante Aufführung)

Carlo Ipata

Musikalische Leitung: Carlo Ipata
Solisten: Raffaele Pé (Arbace), Raffaella Milanesi (Mandane), Angelo Giordano (Artaserse, Megabise), Eva Gubańska (Artabano, Semira)
Auser Musici

Tickets:
55, 40, 25 

Mit freundlicher Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Der Entstehungsanlass des Pasticcio „Arbace” war für Händel ein Schicksalsschlag: Ein Großteil seiner Sänger wechselte zum Konkurrenzunternehmen der Opera of the Nobility. Nun musste Händel für die neue Saison geeignete Werke schreiben, damit sich seine neue Sängerriege bestens präsentieren konnte. Dass dies mit der Musik des „Arbace” sehr erfolgreich gelang, belegen die acht Aufführungen in London.
Ebenso erfolgreich dürfte die deutsche Erstaufführung von Händels „Arbace” in Halle werden. Mit Auser Musici und seinem Leiter Carlo Ipata kehren die in Halle bejubelten Musiker zurück, die 2016 ebenfalls ein Händel-Pasticcio („Catone”) aufführten. Damals war das Orchester aus Pisa noch ein Geheimtipp. Mittlerweile begeistert es mit seiner leidenschaftlichen Spielweise auch die Besucher vieler anderer europäischer Festivals der Alten Musik, so in Stockholm, Brüssel, Zagreb und Utrecht. Mit dabei sind wieder herausragende und auch in Halle bestens bekannte Sänger wie die Sopranistin Raffaella Milanesi und der Countertenor Raffaele Pé.