Sonntag, 16. Juni 2019 11:00 Aula der Martin-Luther-Universität

Almiras Songbook

Ein musikalisches Porträt von Händels erster Heldin

Seconda Pratica

Seconda Pratica
In Kooperation mit den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen

Tickets:
30 

Bereits für seine erste Oper wählte Händel eine Frau als Protagonistin: die kastilische Königin Almira. Der Komponist war selbst nie in Spanien, doch ist er mit spanischer Musik in Berührung gekommen. Immer wieder greift er auf den spanischen Sarabanden-Rhythmus zurück, so in seiner berühmten Arie „Lascia ch‘io pianga“, deren Vorläufer sich als Instrumentalstück in der Oper „Almira“ befindet. „Almira‘s Songbook“ ist ein musikalisches Proträt von Händels erster Heldin. Arien und Tänze aus dieser frühen Oper erklingen zusammen mit Musik, die zu Händels Zeit am spanischen Hof und in spanischen Theatern zu hören war.
Seconda Pratica steht mit ihrer lebendigen Musikalität dafür, dass eine mediterran beschwingte Matinee stattfindet, die das Publikum sofort in ihren Bann ziehen wird – so wie bereits Gäste renommierter Alte-Musik-Festivals wie dem Festival d’Ambronay, dem Stockholm Early Music Festival und dem Oude Muziek Festival in Utrecht.