Bühne frei für neue Themen.

Ob aktuelle Forschungsergebnisse, Jubiläen oder berühmte Persönlichkeiten – es gibt viele gute Gründe für Jahres- und Sonderausstellungen im Händel-Haus. Und für Sie immer einen Anlass, Neues im Museum zu entdecken.

"Echt oder Fake? – Bei uns ist alles original" vom 24. Februar 2017 bis 10. Januar 2018 im Händel-Haus in den Sonderausstellungsräumen und der Schatzkammer.

Kuratoren: Karl Altenburg, Christiane Barth und Dr. Konstanze Musketa (Stiftung Händel-Haus)

Die Jahresausstellung «Echt oder Fake? – Bei uns ist alles original» beschäftigt sich mit allen Sammlungsbereichen der Stiftung Händel-Haus. Es geht um den Themenkomplex Original, Kopie, Nachempfindung und Fälschung. Was ist ein Original? Wann hört ein Original auf, original zu sein? Wann beginnt eine Nachahmung oder gar eine Fälschung?

Mit der Sonderausstellung: «Echt oder Fake? Bei uns ist alles original» lädt die Stiftung Händel-Haus herzlich dazu ein, diesen und anderen Fragen anhand originaler oder zumindest origineller Exponate nachzugehen.

Postkartenaktion: Das ist mein original-Händel! Im Januar startet die Stiftung Händel-Haus eine Postkartenaktion: Vier Motive von Georg Friedrich Händel werden dann in Umlauf gebracht, die die Künstler Rebekka Rauschhardt und Björn Hermann vom Verein «sichtbar – zeitgenössische Kunst im Rahmen der Händel-Festspiele» gestalteten.  Die Idee für diese Mitmachaktion entstand bei der Planung der Jahresausstellung «Echt oder Fake? – Bei uns ist alles original» Aus diesen Umriss- bzw. Ausmalbildern kann man sich selbst ein Bild von Händel machen. Kreativität ist gefragt: Malen, zeichnen, collagieren, Signieren oder doch eine ganz persönliche eigene Variation?  Die gestalteten Karten, die man an verschiedenen Orten wie im Ratshof, der Tourist-Information und im Museum Händel-Haus abgeben kann, werden in großer Auswahl im Ratshof der Stadt Halle im Juni während der Händel-Festspiele 2017 sowie in der Jahresausstellung «Echt oder Fake? – Bei uns ist alles original» im Händel-Haus zu sehen sein.

Screenshots der Website zur Jahresaussetllung "echt oder fake?"

Außerdem gibt es eine Web-Ausstellung www.echt-oder-fake.de

TIPP: Die Postkarten-Motive können auch von einer eigens eingerichteten Internetpräsentation zur Jahresausstellung heruntergeladen und als digitales Bild dorthin zurückgesandt werden.
Hier der Link: www.echt-oder-fake.de/mitmachen