Montag, 07.01.2019

Stiftung Händel-Haus zieht positive Jahresbilanz für 2018

Auch 2018 blickt die Stiftung Händel-Haus mit ihren beiden Museen, dem Händel-Haus und dem Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus, auf ein erfolgreiches Jahr und eine positive Resonanz zurück. Die Dauerausstellungen „Händel - der Europäer“ und „Historische Musikinstrumente“ im Händel-Haus und „Musikstadt Halle“ im Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus sowie die Jahresausstellung „So fremd, so nah“ lockten mehr als 30.500 Besucher aus aller Welt an. Die Besucherzahl blieb - trotz der Hitze im Sommer, bei der wir und auch viele weitere Museen erhebliche Einbußen zu verzeichnen hatten - gegenüber 2017 (mehr als 31.500) und 2016 (mit 30.200 Gästen) konstant. Die Stiftung zog insgesamt mit den Besuchern der Händel-Festspiele und Händel im Herbst über 90.000 Gäste nach Halle.