Noch mehr Händel!

Kenner der Händel-Festspiele freuen sich auch hierauf seit Monaten: das Rahmenprogramm. Hier erwarten Sie Führungen, Ausstellungen, Sonderkonzerte, die Kinderhändelfestspiele sowie viele virtuose Ideen aus dem Händel-Halle-Universum – und das alles in dichter Abfolge.

Nirgendwo sonst bietet sich Ihnen eine bessere Gelegenheit für die Begegnung und den Austausch mit Künstlern, mit Händel-Experten, mit teils von weit her gereisten Händel-Liebhabern – freuen Sie sich auf diese vitale Community!

Viele verschiedene Partner, Institutionen und Initiativen setzen all das für Sie in Szene. Und dank dieser Bandbreite geht es nicht mehr nur musikalisch zu, sondern auch bildnerisch, architekturhistorisch oder manchmal sogar natural. Denn Händel, den barocken Tausendsassa, genießen Sie am besten mit ganz vielen Sinnen – viel Freude beim Erkunden!

Stadtführungen

Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH
Tourist-Information

Marktplatz 13 / Marktschlösschen, 06108 Halle (Saale)
Telefon: +49 (0) 345 / 122 99 84
E-Mail: touristinfo@stadtmarketing-halle.de
Web: www.halle-tourismus.de
Montag bis Freitag: 9.00 bis 19.00 Uhr
Samstag und Sonntag: 10.00 bis 16.00 Uhr

25. Mai bis 10. Juni 2018, täglich 11.00 Uhr | Marktschlösschen (Dauer: ca. 90 Minuten)
Altstadtbummel
Entdecken Sie die Highlights der mehr als 1.200-jährigen Händel-Stadt Halle bequem zu Fuß | Tickets: 8,00 €, erm. 6,50 €

25. Mai bis 10. Juni 2018, täglich 13.30 Uhr | Marktschlösschen (Dauer: ca. 90 Minuten)
„Hier spielt die Musik – Berühmte Komponisten in Halle“
Der Rundgang entführt Sie zu authentischen Händel-Stätten und gewährt Einblicke in das Leben anderer berühmter
Komponisten | Tickets: 9,00 €, erm. 7,00 €

25. Mai, 28. Mai bis 1. Juni, 4. bis 8. Juni 2018, jeweils 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr | Hausmannstürme, Talamtstraße
(Dauer Führung: 45 Minuten)

26. und 27. Mai, 2. und 3. Juni, 9. und 10. Juni 2018, von 10.00 bis 15.00 Uhr | Hausmannstürme, Talamtstraße
(durchgängig geöffnet, ohne Führung)
Hoch hinaus auf die Hausmannstürme
Erleben Sie den einmaligen Blick über die Dächer der Stadt und erfahren Sie Interessantes aus dem Alltag der
Türmerfamilie. (max. 13 Pers.) | Tickets: 6,00 €, erm. 4,50 € (nur Kinder von 6 bis 12 Jahre) – wochentags |
3,00 € – Sa/So, feiertags, ohne Führung

Samstag, 26. Mai, 9. Juni und 11. Juni 2018, jeweils 11.00 Uhr | Marktplatz, Stadthaus (Dauer: ca. 90 Minuten)
Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn
Fahrt mit 30-minütigem Altstadtbummel | Erleben Sie Halle von den Schienen aus und erfahren Sie viel Wissenswertes
und Überraschendes | Tickets: 13,00 €, erm. 11,00 €

Sonntag, 27. Mai und Samstag, 9. Juni 2018, jeweils 11.00 Uhr | Marktschlösschen (Dauer: ca. 90 Minuten)
Bevor‘s ihn in die Fremde zog …
Georg Friedrich Händels Mutter stellt die Orte seiner Kindheit vor – eine informative und kurzweilige Kostümführung
mit dem Courage e. V. | Tickets: 9,00 €, erm. 7,00 €

Samstag, 2. Juni 2018, 11.00 und 13:30 Uhr | Marktplatz, Stadthaus (Dauer: ca. 90 Minuten)
Stadtrundfahrt mit der Straßenbahn
Fahrt mit Museums-Stopp | Erleben Sie Halle von den Schienen aus und erfahren Sie viel Wissenswertes
und Überraschendes | Tickets: 13,00 €, erm. 11,00 €

Samstag, 9. Juni 2018, 20.30 Uhr | Parkplatz Fährstraße 1, Parkplatz (Dauer: ca. 90 Minuten)
Silhouetten der Nacht – der Giebichenstein im Fackelschein
Mit einer Fackel in der Hand erkunden Sie den geheimnisvollen Giebichenstein bei Einbruch der Dunkelheit |
Tickets: 13,00 €, erm. 11,00 €
Tickets in der Tourist-Information im Marktschlösschen, Voranmeldung erforderlich

 

Sonderausstellungen und Sonderführungen

STIFTUNG HÄNDEL-HAUS
HÄNDEL-HAUS, Große Nikolaistraße 5, 06108 Halle (Saale)
Telefon: +49 (0) 345 / 500 90 221
stiftung@haendelhaus.de / www.haendelhaus.de
Dienstag bis Sonntag: 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonderöffnung während der Händel-Festspiele 2018: täglich 10.00 bis 19.00 Uhr

Dauerausstellungen im Händel-Haus
HÄNDEL – der Europäer
Sechzehn Ausstellungsräume des Museums informieren über Leben, Werk und Zeit Georg Friedrich Händels – eines
frühen Europäers mit Wurzeln in Mitteldeutschland. Neben historischen Händel-Porträts und Stadtansichten lädt ein
barockes Theater en miniature zum Verweilen ein.

Historische Musikinstrumente
In der Ausstellung historischer Musikinstrumente begeben sich die Besucher auf einen spannenden chronologischen
Streifzug durch die Geschichte und Entwicklung der Musikinstrumente von der Barockzeit bis zur Gegenwart. An
ausgewählten Exponaten kann man selbst spielen.

Jahresausstellung
So fremd, so nah
Die Auseinandersetzung mit dem Fremden gehörte zu Händels realer Lebenswelt. Sein Aufbruch in unbekannte Regionen
war Wagnis und Chance zugleich. Er lernte fremde Sprachen, Länder, Kulturen und Religionen kennen. In seinen
musikalischen Werken überschritt er Grenzen, entführt uns in ferne Gegenden, in die heile Welt Arkadiens oder gar ins
Übersinnliche, Märchenhafte.
Ist Händels Welt uns heute fremd geworden, oder gibt es nicht auch Vieles, was uns vertraut ist? Wir laden Sie ein, dieser
spannenden Frage nachzugehen. In der Ausstellung erwarten Sie ansprechende Rauminstallationen, Schautafeln, Medienstationen
und sehenswerte Exponate, darunter Musikinstrumente, die vom Fernweh ihrer einstigen Besitzer zeugen.
Sonderführungen

Freitag, 1. und Freitag, 8. Juni 2018, jeweils 15.00 Uhr | Händel-Haus, Ausstellung Historische Musikinstrumente
und Jahresausstellung
„Halbmond, Drachen und Chinesenhut“
Eine Führung zu Chinoiserien und anderen fremden Elementen im europäischen Musikinstrumentenbau mit Christiane
Barth (Stiftung Händel-Haus) | Tickets: 7 €, Teilnehmerzahl begrenzt, Reservierung bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
möglich, Tel.: +49 (0) 345 500 90 103, ticket@haendelhaus.de

Samstag, 2. Juni 2018, 11.00 Uhr | Händel-Haus (Dauer ca. 45 Minuten)
„Aufbruch in fremde Welten“
Führung durch die Jahresausstellung: Dr. Konstanze Musketa (Stiftung Händel-Haus) | Tickets: 7 €, Teilnehmerzahl
begrenzt, Reservierung bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn möglich, Tel.: +49 (0) 345 500 90 103,
ticket@haendelhaus.de

 

WILHELM-FRIEDEMANN-BACH-HAUS
Große Klausstraße 12 (Eingang Hallorenring), 06108 Halle (Saale)
Freitag und Samstag: 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonderöffnung während der Händel-Festspiele 2018:
Freitag bis Sonntag: 10.00 bis 18.00 Uhr

Dauerausstellung
Musikstadt Halle
Die Dauerausstellung im nur 300 Meter vom Händel-Haus entfernten Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus widmet sich dem
Leben und Wirken berühmter hallescher Komponisten aus fünf Jahrhunderten.

Sonderführung
Sonntag, 27. Mai 2018, 11.30 Uhr | Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus
Durch mühsames Reisen erlangtes Renommee: Hallische Musikerbiographien zwischen Migration und
Sesshaftigkeit

Sonderführung durch die Ausstellung „Musikstadt Halle“: Dr. Konstanze Musketa (Stiftung Händel-Haus) | Tickets: 7 €,
Teilnehmerzahl begrenzt, Reservierung bis 15 Minuten vor Veranstaltungsbeginn möglich +49 (0) 345 500 90 103,
ticket@haendelhaus.de

 

FRANCKESCHE STIFTUNGEN
Franckeplatz 1, Haus 1, 06110 Halle
Tickets, Kontakt und Führungsbuchungen im Infozentrum im Francke-Wohnhaus
Telefon: +49 (0) 345 / 212 74 50, infozentrum@francke-halle.de, www.francke-halle.de
Öffnungszeiten Historisches Waisenhaus / Historische Bibliothek / Francke-Wohnhaus
Dienstag bis Sonntag, Feiertage: 10.00 bis 17.00 Uhr

Sonderführungen
Samstag, 26. Mai, 2. und 9. Juni 2018, jeweils 11.00 Uhr | Infozentrum im Francke-Wohnhaus
(Dauer: ca. 90 Minuten)
Der Stifter und sein Werk
Führung durch die Franckeschen Stiftungen mit Historischem Waisenhaus, Wunderkammer und Bibliothek |
Eintritt: 6,00 €, zzgl. 2,00 € Führungszuschlag, Gruppenführungen in dt. / engl. auf Anfrage

Sonderausstellung im Historischen Waisenhaus
Von Halle in die Welt. Pietisten auf Reisen
Reisen gehört heute zu den alltäglichen Dingen und ist ohne größere Umstände möglich. Im 17. und 18. Jahrhundert
war das Reisen hingegen mit vielen Unbequemlichkeiten und Gefahren verbunden. Anhand exemplarischer Reisen von
Weggefährten, Mitarbeitern und Schülern des Stiftungsgründers August Hermann Francke widmet sich die Ausstellung
den Motivationen des Reisens in der Frühen Neuzeit: Wer reiste mit wem? Wohin wurde gereist? Und wie reiste man?
Was gehörte alles zum Reisegepäck? Was brachte man von der Reise mit? Und wo machte man Station? Das Reisen
spielte gerade für die weltumspannenden Ideen Franckes eine zentrale Rolle, denn es diente einer Kommunikationsund
Netzwerkstrategie, die zum Vorreiter einer Professionalisierung des Reisens wurde.

 

STADTMUSEUM HALLE
Christian-Wolff-Haus
Große Märkerstraße 10, 06108 Halle (Saale), Telefon: +49 (0) 345 / 2213030
Außenstelle Burg Giebichenstein, Seebener Str. 1, 06114 Halle
www.stadtmuseum.halle.de
Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr
Eintritt: 5,00 €, erm. 3,00 €, Kinder bis 14 Jahre frei

Sonderführungen
Samstag, 26. Mai und Samstag, 9. Juni 2018, jeweils 11 Uhr | OberburgGiebichenstein, Treffpunkt Kassenhaus
der Oberburg (Dauer: ca. 90 Minuten)
„War Händel auf dem Giebichenstein?“
Exkursion und Führung auf den Giebichenstein | Führungsgebühr: 2 € (zzgl. Eintritt)
Die malerisch über dem Saaletal gelegene Ruine der OberburgGiebichenstein prägt seit Jahrhunderten den gleichnamigen
Ort und heutigen Stadtteil von Halle. Bekannt als mittelalterliche Residenz der Magdeburger Erzbischöfe,
gastliche Herberge der Romantik und heutiger Sitz einer Kunsthochschule vereint die Burganlage sich zum weithin
sichtbaren Bezugspunkt eines geschichtsträchtigen Musenhortes. Ob durch familiäre Verbindungen zu Georg Friedrich
Händel oder als Wirkungsstätte des Komponisten Johann Friedrich Reichhardt – reiche musikalische Traditionen ranken
sich rund um den Burgfelsen.
Während der Exkursion auf die Burg vermittelt eine Führung umfassende Informationen, aber auch Legendäres und
Anekdotisches über das kulturhistorisch bedeutende Areal im Norden der Stadt. Ein atemberaubender Ausblick über
die reizvolle Landschaft lohnt zudem die Mühen des Aufstiegs.

 

KUNSTMUSEUM MORITZBURG HALLE (SAALE)
Friedemann-Bach-Platz 5, 06108 Halle
Telefon: +49 (0) 345 / 212 5911 (Museumskasse), Fax +49 (0) 345 / 20 29 990
www.kunstmuseum-moritzburg.de
Montag, Dienstag, Donnerstag bis Sonntag/Feiertag 10.00 bis 18.00 Uhr, Mittwoch geschlossen | Eintritt: Dauerausstellung:
7,00 €, erm. 5,00 € | Sonderausstellung: Bitte aktuell erfragen | Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei!

Sonderausstellung
18. März bis 10. Juni 2018
Ideale. Moderne Kunst seit Winckelmanns Antike
In Zusammenarbeit mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Die Ausstellung dokumentiert nicht nur Winckelmanns historische Verdienste, sondern verfolgt die künstlerische Auseinandersetzung
um die Antike vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die Ausstellung deckt mehr als 200 Jahre
Antikenrezeption ab.

FREMDE WELTEN SPEZIAL
Samstag, 26. Mai 2018, 16.00 Uhr, Treffpunk Museumskasse
China und Arabien
Chinesische und arabische Spuren im Kunsthandwerk. Eine Führung in der Studiensammlung in deutscher Sprache.
Anmeldung erforderlich bis 25.05.2018 unter +49 (0) 345 / 212 59 11 | Eintritt: 4,00 c / erm. 2,00 €

Montag, 28. Mai 2018, 16.00 Uhr (in deutscher Sprache), Treffpunk Museumskasse
Donnerstag, 31.Mai 2018, 16.00 Uhr (in englischer Sprache), Treffpunk Museumskasse
Ägyptenwoche
Überraschend ägyptisch! Ägyptische Einflüsse auf die Moderne Kunst | Öffentliche Führung in der Dauerausstellung |
Begeben Sie sich auf eine Spurensuche nach Ägyptischem in modernen und alten Kunstwerken | Eintritt: 7,00 € Eintritt
+ 2,00 € Führungsgebühr

Montag, 4. Juni 2018, 16.00 Uhr (in deutscher Sprache) | Donnerstag, 7. Juni 2018, 16.00 Uhr (in englischer Sprache)
Griechenlandwoche
Auf den Spuren der griechischen Mythologie. Geschichten von den griechischen Göttern und Sagengestalten | Öffentliche
Führung in der Sonderausstellung | Lernen Sie einige Sagengestalten in ihrem Wesen, ihrer Erscheinung und über
ihre Geschichten kennen | Eintritt: 8,00 € Eintritt + 3,00 € Führungsgebühr

 

TECHNISCHES HALLOREN- UND SALINEMUSEUM
Hallesches Salinemuseum e. V.
Mansfelder Str. 52, 06108 Halle (Saale)
Telefon: +49 (0) 345 / 20 932316, www.salinemuseum.de
Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr (Letzter Einlass: 16.45 Uhr) | Eintritt: 4,20 €, erm. 2,00 €, Kinder bis 14 Jahre
frei, Gruppen (ab 5 Personen) je Person 3,20 E

Sonntag, 27. Mai 2018, 10.00 bis 17.00 Uhr | Hallesches Salinemuseum, Tageskasse im Museum
Öffentliches Schausieden im Salinemuseum
Eintritt: 5,20 €, erm. 4,20 € (Jugendliche 15 bis 18 Jahre, Auszubildende, Studenten, Halle-Pass, Freiwilligendienst,
Schwerbehinderte), Kinder bis 14 Jahre frei
Das traditionelle Schausieden ist seit der Eröffnung des Museums unangefochtener Besuchermagnet. In einer für den
Betrachter einmaligen Geschlossenheit wird der Prozess der Salzherstellung von der Siedung, über die Trocknung, dem
Mahlen bis hin zur Verpackung demonstriert. Das im Museum hergestellte Salz, das weiße Gold der Halloren, kann im
Anschluss der Demonstration in unterschiedlichen Körnungen käuflich erworben werden.

Sonderveranstaltungen

25. Mai bis 10. Juni 2018, täglich 12.00 bis 12.30 Uhr | Marktkirche zu Halle
Original oder Bearbeitungen?
Orgelmusiken gespielt von Irénée Peyrot an der Reichel-Orgel von 1664 | Veranstalter: Evangelische Marktkirchengemeinde
Halle | Eintritt frei (durch Baumaßnahmen können Einschränkungen erfolgen)

Samstag, 26. Mai 2018, 12.00 bis 17.00 Uhr | Konzerthalle Ulrichskirche und Markplatz (Open Air)
„Barock & Rokoko in Halle“
Amüsements und Divertissements mit der Theatergruppe Incanto Erlebenskunst | Eintritt frei

Samstag, 26. Mai 2018, 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr | Domplatz (Open Air)
Familienbarockfest
Veranstalter: Hallesche Wohnungsgesellschaft mbH | Eintritt frei

Samstag, 2. und Sonntag, 3. Juni 2018, 12.00 bis 18.00 Uhr | Hof des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale)
5. sichtbar – Kunst- und Designmarkt
Das ausführliche Angebot unter www.sichtbar-halle.de
Veranstalter: sichtbar – zeitgenössische Kunst e. V. | Eintritt frei
Das fünfte Jahr in Folge veranstaltet der Verein „sichtbar – zeitgenössische Kunst e. V.“ im Zeitraum der Händel-
Festspiele in Halle (Saale) einen Kunst- & Designmarkt im Hof des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale). Am
zweiten Festspielwochenende zeigen und verkaufen Künstler*innen und Designer*innen ein facettenreiches Spektrum
künstlerischen Schaffens: Schmuck, Porzellan, Mode-Accessoires, Keramik, Papierarbeiten, Produktdesign, Illustration,
Textilkunst, Grafik und Malerei!

 

BACHFEST LEIPZIG
Bach-Archiv Leipzig
Thomaskirchhof 15/16, 04109 Leipzig
Telefon +49 341 / 91 37 300
bachfest@bach-leipzig.de / www.bachfestleipzig.de
8. bis 17. Juni 2018 in Leipzig
„Zyklen“