Händel im Herbst

Die "kleinen" Händel-Festspiele

Händel-Fans müssen nicht bis zum nächsten Frühjahr warten, wenn die großen Händel-Festspiele wieder beginnen. Seine Musik kann man in Händels Geburtsstadt auf ebenso hohem Niveau kurz vor der Adventszeit erleben: „Händel im Herbst“, die „kleinen“ Händel-Festspiele.

Die kommenden „Händel im Herbst“-Tage finden vom 29. November bis zum 1. Dezember 2019 u. a. mit Olena Tokar, Terry Wey und dem Kammerorchester Basel sowie er Oper „Julius Caesar in Ägypten" in der Oper Halle statt. Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie mit dem Kartenvorverkaufsbeginn im Mai 2019.

Impressionen von „Händel im Herbst“ 2018:

Festkonzert mit Simone Kermes und Concerto KölnRagna Schirmer mit ihrem Programm "333 - Recital zum 333. Geburtstag von G. F. Händel, J. S. Bach und D. Scarlatti"
Alexander's Feast or the Power of MusickKonzert mit Leandro Marziotte und Radio Antiqua

Entstehung

International renommierte Künstler der Barockmusik stimmen an einem verlängerten Wochenende jeweils im November auf die kommenden Händel-Festspiele ein.
Hervorgegangen sind die „Händel im Herbst“-Tage im Jahr 2010 durch jeweils ein Vorkonzert. Hier traten Stars wie Andreas Scholl oder Philippe Jaroussky auf. Ergänzt wurde dies mit einer Wiederaufführung der Händel-Opern-Produktion der Oper Halle. Dies wurde von der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH als Reisearrangement unter dem Titel "Händel im Herbst" angeboten.
Im Jahr 2013 mussten kurzfristig im Juni die Händel-Festspiele aufgrund einer Hochwasser-Katastrophe abgesagt werden.
Um das geplante Vorkonzert und die Opernaufführung im November wurden unter dem Festspieltitel „Händel im Herbst“ weitere Veranstaltungen gelegt, um sich auf diese Weise für die Unterstützung nach Absage der Festspiele zu bedanken. Dies fand ein so positives Echo, dass seitdem die „kleinen Händel-Festspiele“ mit wachsendem überregionalen Interesse stattfinden. Das Zentrum von „Händel im Herbst“ bilden ein oder zwei besondere Galakonzerte mit international herausragenden Musikern.
Seit 2013 waren dies u.a. Les Arts Florissant unter William Christie, Magdalena Kožená, Vivica Genaux und Simone Kermes sowie das La Cetra Barockorchester Basel unter Andrea Marcon und Concerto Köln.

2018 hat „Händel im Herbst" eine eigenständige Wort-Bild-Marke erhalten.