Samstag, 20. Oktober 2018 18:00 Kammermusiksaal

Musik im Händel-Haus

An die Einsamkeit

Cembaless (c) Rachel Schiff

Werke von G. F. Händel, G. Ph. Telemann, J. Ph. Krieger und A. Krieger

Cembaless: Shen-Ju Chang (Viola da gamba), Stefan Koim (Laute und Barockgitarre), David Hanke (Blockflöten), Annabell Opelt (Blockflöten), Elisabeth von Stritzky (Gesang), Robbert Vermeulen (Theorbe)

Tickets:
15,00 €, erm. 10,00 € 

Geister und Schatten, Träume und Albträume bis hin zum Erwachen in Einsamkeit – Cembaless erzählt Geschichten mit Leidenschaft in außergewöhnlichen Interpretationen und mit der für die Alte Musik seltenen Besetzung ohne Cembalo. Das junge, international besetzte Ensemble gründete sich 2014. Experimentierfreudig, kreativ und feinfühlig sind ihre Arrangements, verloren geglaubte Werke werden wiederentdeckt und bisher Unerhörtes hörbar gemacht. In seiner noch jungen Karriere feierte das Ensemble bereits Erfolge, so gewann es z. B. den Publikumspreis des renommierten Biagio Marini Wettbewerbs 2015. Nun sind sie auch in Halle zu erleben.